Apfel-Rhabarber-Crumble mit Kastanienstreusel

Esskastanienmehl ist mein neuer Favorit für das Backen. Es ist ein fast süßes Mehl, eignet sich daher perfekt zur Tarte und passt bestimmt supergut zu Streuseln. Das „farina dolce“ wird aus getrockneten, geschälten und dann gemahlenen Esskastanien, auch Maroni genannt, zubereitet. Es war früher eine Form der Konservierung, denn die Esskastanie ist frisch nicht sehr haltbar. Sie trocknet nach etwa 14 Tagen bestenfalls aus. Im schlimmsten Fall schimmelt sie bereits nach dieser Zeit. Überall in Südeuropa, wo die Esskastanie heimisch war, in der Ardeche, im Tessin, in Ligurien, wird seit einiger Zeit wieder versucht, die Esskastanie in ihrer alten Vielfalt neu aufleben zu lassen. Und sie kehrt so in unseren Speiseplan zurück. Heute probierte ich Kastanienmehlstreusel aus. Und das Ergebnis war richtig lecker, ganz würzige, süße Streusel, aber nicht nur vom Zucker. Nachahmenswert!!!

Apfel-Rhabarber-Crumble mit Kastanienmehlstreusel

Zutaten
  • 1 Apfel
  • 1 Stange Rhabarber
  • 6 Esslöffel Apfelsaft
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 6 Cantuccini
  • 10 g Butter zum Ausbuttern der Form
  • 40 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 30 g Kastanienmehl
Zubereitung

Apfel waschen, abtrocknen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Apfel in Schnitze schneiden. Rhabarbarber waschen und schälen. In zentimetergroße Stücke schneiden und mit den Apfelschnitzen in einen Topf geben. Apfelsaft zufügen, aufkochen und alles 3 Minuten ziehen lassen. Die Cantuccini in ein Tuch geben und mit dem Nudelholz zerkleinern. Für die Kastanienstreusel: weiche Butter und Zucker verrühren. Das Kastanienmehl einsieben und die Streuselmasse kräftig durchkneten. Die Streuselmasse kurz in den Gefrierschrank zum Abkühlen legen. Die Auflaufform ausbuttern. Das Apfel-Rhabarber-Kompott mit den Cantuccini vermischen und in die Auflaufform geben. Die Kastanienstreuselmasse zerbröseln und auf die Masse streuen. In den Backofen geben und bei 200° C 20 Minuten backen bis die Kastanienstreusel goldbraun sind.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly

Ein Kommentar zu “Apfel-Rhabarber-Crumble mit Kastanienstreusel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Apfel-Rhabarber-Crumble mit Kastanienstreusel

Gargantua 15:18