Erdbeer-Mousse

Erdbeer-Mousse

Das ist Resteverwertung, man glaubt es kaum. Die restlichen Erdbeeren wollten verarbeitet werden. Und die Eigelb, vom Erdbeer-Soufflé, sollten auch möglichst schnell den Weg in den Topf finden. Hier die Lösung: Erdbeer-Mousse mit Ei, Zucker und Milch. Schnell zubereitet und lecker.

 

Zutaten
  • 125 g Erdbeeren
  • 60 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 4 Esslöffel Milch
  • 1Teelöffel Agar Agar

Zubereitung

Erdbeeren waschen, kleinschneiden und mit dem Zucker vermischen. Eigelb schaumig schlagen und die Milch zugiessen. Die gezuckerten Erdbeeren und das schaumige Eigelb zusammen mit dem Stabmixer pürieren. In eine Metallschale geben, glücklich wer eine „bain marie“ hat, und im Wasserbad langsam bis auf 70°C erhitzen. Langsam erwärmen ist wichtig, sonst flockt das Eigelb schnell aus. Wenn die Erdbeer-Mousse-Masse gut durchwärmt ist Das Agar Agar unterrühren und die flüssige Erdbeer-Mousse in die gewünschten Förmchen geben und in den Kühlschrank stellen. Nach einigen Stunden aus dem Kühlschrank nehmen, aus der Form stürzen und nach Bedarf dekorieren.

Die Landküchen-Version einer Bain-marie aus Kupfer, leider nur mit Link .

Bain-marie bei Wikipedia

Foto:Quelle Wikipedia

Und die Wikipedia-Version, sieht so ähnlich aus wie meine Konstruktion

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare zu “Erdbeer-Mousse

  1. Optisch jetzt nicht unbedingt der renner, aber sicherlich sehr lecker. Schade das die Erdbeersaison immer so schnell rum ist. Ist wie mit dem Spargel, den könnte es auch länger geben 🙂

  2. @Harald: Stimmt die Mousse sieht nicht so schön aus (die Deko ist dafür umso hübscher ;-)). Ich dachte im ersten Moment, da sei Schokolade mit drin, ist aber gar nicht der Fall. Wieso wird die Mousse dann so braun?

  3. @harald,@Jürgen: na da haben sich ja zwei gefunden. So sieht eine Mousse aus , wenn sie ohne Sahne zubereitet wird. Vielleicht sollten wir für einen Küchenblog nicht die gleichen Massstäbe, wie für Profis anlegen. @jürgen: vielleicht benutzt Du die Bildschirmlupe, oder vielleicht ein Mini-Hubble und entdeckst auf dem Foto noch Reste von der schwarzen Materie des Weltalls.;-)

  4. @Gargantua: Nö, das hat jetzt nichts mit dem Anlegen von irgendwelchen Maßstäben zu tun (wobei die Deko schon sehr professionell aussieht). Ich war nur überrascht und glaubte im ersten Moment tatsächlich, dass da Schokolade drin sei (auch wegen dem Bild ganz unten). Von einem reinen Erdbeermousse hätte ich eher einen hellroten Farbton (mit Sahne dann noch heller) erwartet, aber nicht dieses helle Braun. Könnte es an dem Agar-Agar liegen? Ich hab das bisher noch nie verwendet und keine Ahnung, wie sich das auswirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erdbeer-Mousse

Gargantua 19:43