Zucchini-Feta-Kuchen mit Speck aus dem Glas

Zucchini-Schafskäse-Kuchen aus dem Glas

Ja, das mit dem Sommer ist irgendwie … suboptimal dieses Jahr. Ich will heute noch recherchieren, wie man Pflanzen für den Nassreisanbau selbst anziehen kann, auf meiner Terrasse kann ich allmählich Welse ansiedeln.

Trotzdem habe ich ein Wochenende mit Sonnenschein erwischt, als ich zu einem großen Fest am Umweltbahnhof Dannenwalde eingeladen war. Mitbringen von Speisen ausdrücklich erwünscht. Normalerweise ja kein Problem, aber der Radler-Gatte und ich hatten eine Anreise mit dem Fahrrad geplant, und zwar am Vortag. Damit schied Nudelsalat als Mitbringsel schonmal aus.

Was ich schon immer mal ausprobieren wollte: Kuchen im Glas backen. Das geht schön mit Rexgläsern, aber auch mit normalen Marmeladengläsern, wie ich jetzt herausgefunden habe. Die unten angegebene Menge reichte für sechs Marmeladengläser und eine Kastenform (mehr als 6 Gläser wollte ich nicht mitnehmen), der Kuchen war saftig, wohlschmeckend und vor allem herzhaft – auf Süßes habe ich ja meistens selbst nicht so viel Lust und bin keine besonders begabte Kuchenbäckerin …

Man nehme:
  • 2 Zucchini
  • 300 g Feta-Käse
  • 200 g Speck, gewürfelt
  • 100 g Parmesan
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 70 ml Öl
  • 125 ml Milch
  • Pfeffer
  • Salz
  • Schnittlauch
  • Petersilie

Zubereitung

Etwas Öl (am liebsten Olivenöl) in einer Pfanne erhitzen, in Würfel geschnittene Zucchini, gewürfelte Zwiebeln in schmale Ringe geschnittene Lauchzwiebeln dazugeben und andünsten
Speckwürfel und den Knoblauch (gepresst oder gehackt) dazugeben und kurz mitgaren, nicht anbräunen, damit nichts bitter wird.

Mehl, Backpulver, Eier, Öl und Milch vermischen und die Zucchini-Zwiebel-Knoblauch-Lauch-Speck-Mischung aus der Pfanne einrühren. Dann gewürfelten Fetakäse, geriebenen Parmesan, Schnittlauch und Petersilie dazugeben und mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dabei vorsicht mit dem Salz, Speck und Käse enthalten davon oft schon eine Menge.

Den Teig  in eine gut gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Backform oder Gläser geben, ca. halbvoll.
Bei 180° C etwa 35-45 Minuten backen. Gläser nach dem Backen noch heiß verschließen.

Die Präsentation auf einer Büffettafel ist etwas schwierig, denn die Gäste verstehen unter Umständen nicht, was sie mit den Gläsern mit dem braunen Zeug anfangen sollen. Ich habe also immer mal die Runde gemacht, einen Kuchen auf einen Teller gestürzt und in Scheiben angerichtet. Und siehe da, fünf Stück wurden aufgegessen. Der letzte fuhr wieder im Fahrradgepäck zurück nach Berlin und war in der folgenden Woche ein willkommenes Mittagessen. 🙂

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly

Ein Kommentar zu “Zucchini-Feta-Kuchen mit Speck aus dem Glas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zucchini-Feta-Kuchen mit Speck aus dem Glas

Martina 12:29