Lasagne mit Zucchini, Hähnchenbrust und Zitrone

Foto: Lasagne mit Zucchini, Hähnchenbrust und Zitrone

Lasagne mit Zucchini, Hähnchenbrust und Zitrone

Ein schönes Sommergericht wie ich finde. Nicht zu mächtig und die Zitrone in Verbindung mit dem Basilikum sorgen für ein frisches Aroma. Die Zitrone ist hier übrigens die wichtigste Zutat und man sollte nicht allzu sparsam damit sein. Gegenüber dem Originalrezept habe ich die Menge fast vervierfacht und auch die übrigen Mengen habe ich leicht angepasst! Das war auch gut so, sonst wäre es wohl eher eine etwas langweilige Angelegenheit geworden. Die Hähnchenbrust habe ich fein geschnetzelt und nicht – wie im Original angegeben – waagerecht gedrittelt oder halbiert. So lässt sie sich einfacher verarbeiten und das Zerteilen der Lasagne fällt später auch leichter.

Zutaten
  • 300 g Hähnchenfilet
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Zucchini
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 unbehandelte (Bio-) Zitrone
  • 1 kleines Ei
  • Prise Zucker
  • 5 Stängel Basilikum
  • 7 Lasagneblätter
  • 50 g Pecorino-Käse
  • etwas Olivenöl für die Form

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zubereitung

Die Zitrone waschen und die Schale abreiben, den Saft auspressen. Den Käse reiben.

Die Hähnchenbrustfilets waschen, mit Küchenkrepp abtrocken und dünn schnetzeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin ca. 2 Minuten anbraten bis es leicht bräunt. Herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zucchini putzen und längs in dünne Scheiben schneiden. Große Zucchinis vorher noch einmal quer halbieren. Noch etwas Öl in die Pfanne geben und die Zucchinischeiben portionsweise von jeder Seite 1–2 Minuten braten bis leicht braun werden und mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit die Butter in einem Topf schmelzen. Das Mehl darüberstäuben und goldgelb anschwitzen. Unter kräftigem Rühren zuerst die Milch und dann die Brühe zugeben. Dann die Zitronenzesten, 2 EL Zitronensaft und die Hälfte des geriebenen Käse zugeben. Kurz aufkochen und 5 Minuten auf kleiner Flamme sanft köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen und dann das Ei unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem restlichen Zitronensaft abschmecken.

Jetzt den Ofen auf 175 Grad (Gas Stufe 3) vorheizen.

Den Basilikum waschen, gut trocken schütteln, die Blättchen in feine Streifen schneiden und unter die Soße rühren. Eine ca. 15×25 cm große Auflaufform mit etwas Olivenöl einpinseln. Ein Viertel derSoße hineingeben und gut zwei Lasagneblätter hineinlegen. Die Hälfte der Zucchini und des Hähnchenfleisches darauflegen. Wieder ein Viertel Soße darübergießen. Wieder mit Lasagneblättern belegen und diese gut andrücken. Das restliche Hähnchenfleisch und Zucchinischeiben auflegen, mit Soße begießen und mit den restlichen Lasagneplatten abschließen. Mit dem letzten Viertel Soße begießen und die zweite Hälfte von dem Käse darüberstreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 35-35 Minuten backen, davon 25 Minuten abgedeckt.

Dazu kann man einen grünen Salat servieren und als Getränk passt ein spritziger Weißwein sehr gut (z.B. ein Grüner Veltliner).

 

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lasagne mit Zucchini, Hähnchenbrust und Zitrone

Jürgen 12:18