Von Windmühlen und anderen Hefestückchen

Hefestückchen mit Vanillequark

Das ist ein Rezept für gestresste Väter am Wochenende. Mami ist auf Seminar und Papi hat Sonntagmorgen mit den Kleinen frische Brötchen geholt. Alles richtig gemacht bis dahin. Geocaching stand dann auf dem Programm. Das hatte den Purzel gut gefallen und nur so kriegt man sie raus in die Wildnis. Doch jetzt war Nachmittag, und O-Ton der Purzel: „Bei Oma gibt’s jetzt Hefestückchen, Windräder und mit Pudding gefüllte Teilchen“. Der Bäcker hatte bereits seit Stunden zu und auf Sahnetorte, vom Konditor, hatten die Kleinen keine Lust. Es müssen knackige Hefestückchen sein! Die Lösung: Der temporär, alleinerziehende Vater sorgt vor. Er kauft „Tante Fannis Hefeteig“ , Vanillequark und Kirschen aus dem Glas. Die Kleinen sind begeistert machen mit und upps ist der Sonntagnachmitag gerettet!!

Zutaten
  • 1 Rolle Hefeteig aus der Kühltheke
  • 4 Esslöffel Vanillequark, Vanillequark aus der Kühltheke
  • 1 Handvoll Kirschen, Kirschen aus dem Glas
  • 1 Eigelb
  • etwas Zucker

 

Zubereitung

Hefeteig aus dem Kühlschrank nehmen und aufrollen. Ja, aufrollen und nicht ausrollen. Es handelt sich schliesslich um ein Fast-Fertig-Produkt. Für die „Windräder“, Teig in etwa handgrosse Stücke schneiden. Von den Ecken vier Einschnitte in Richtung Mitte machen. Einen gehäuften Esslöffel Vanillequark auflegen und mit Kirschen belegen. Jetzt jeweils die rechte Ecke der Einschnitte in die Mitte, und über den Vanillequark ziehen. Es sollen „Windräder“ entstehen. Bei den Hefestückchen mit flächiger Vanillequarkfüllung, einen Teigrand aufbauen. Teigränder und auch die Windräder mit Eigelb bestreichen. Im Backofen bei 200°C ca. 20-25 Minuten backen. In der Hälfte der Backzeit die Hefestückchen mit Zucker bestreuen. Eine Rolle Hefeteig reicht für acht Hefestückchen. Man kann die Rolle gut halbieren und den Hefeteig ein paar Tage im Kühlschrank aufheben. Der Kreativität sind keine keine Grenzen gesetzt. Runde, dreieckige, was auch immer, für Hefestückchen sie und ihre Kinder erfinden. Sie sollten allerdings immer Teig unter dem Quark haben, dann backt es sich irgendwie stabiler und besser;-).

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu “Von Windmühlen und anderen Hefestückchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Von Windmühlen und anderen Hefestückchen

Gargantua 17:15