Mediterrane Fischsuppe mit Spargel

Fischsuppe mit Spargel

Ein Rezept, das mich neugierig gemacht hat und das ich abgewandelt habe. Zum einen, weil ich mit den Zutaten zurecht kommen wollte, die ich in meiner Umgebung bekomme, zum anderen, weil ich bestimmte Zubereitungsarten sinnvoller fand. So habe ich den Fond und die Paprikaschoten nicht einfach püriert und dann durch ein Tuch gegossen, sondern die Paprika gegrillt und gehäutet und das Fruchtfleisch später im Fond gelassen. Das Gesiebte und Geklärte ist nicht so meines, außer es macht wirklich Sinn. Frische Miesmuscheln und Vongole bekommt man auch nicht an jeder Ecke. Im Gefrierschrank habe ich jetzt eine Packung Frutti di Mare ohne Muscheln und Garnelen. Da kann ich mir demnächst mal irgendwas mit Calamari draus machen. 😉 Den Spargel habe ich nicht im Ganzen in Wasser totgekocht, sondern in Stücke geschnitten und in wenig Wasser mit Butter und etwas Zitronenschale gedünstet. Für vier Portionen braucht man folgende

Zutaten
  • 2 rote Paprika (oder rot und gelb)
  • 400 ml Fischfond
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 2 Hände voll Miesmuschelfleisch, Venusmuschelfleisch, Garnelen, Fisch – nach Geschmack
  • 1 Messerspitze Safran
  • Saft und Schale einer Biozitrone
  • Salz, Cayennepfeffer
  • je ca. 400 g grüner und weißer Spargel
  • etwas Butter
  • 8-12 Kirschtomaten
  • Olivenöl
  • 1 Bund Dill

Zubereitung

Die Paprika längs halbieren und mit der Hautseite nach oben in den Backofen bei 200°C Grill oder Oberhitze legen. Garen, bis die Haut schwarz ist und Blasen wirft, herausnehmen, abkühlen lassen und die Haut abziehen. Paprika im Fischfond pürieren. Schalotten und Knoblauch schälen und in dünne Ringe/Scheiben schneiden, in 1 El Olivenöl andünsten, mit dem Weißwein ablöschen, aufkochen lassen, Paprika-Fond dazugeben, Safran dazugeben, bei milder Hitze 10 Minuten köcheln lassen, halbierte Tomaten dazu geben, nochmals aufkochen.

Spargel schälen und in mundgerechte Stücke zerteilen, in eienn Topf mit sehr wenig Wasser und einem guten Stück Butter, Salz, etwas Zucker und ein paar Streifen Zitronenschale geben und bissfest garen.

Muscheln und sonstige Einlage auftauen, abspülen, gut abtropfen lassen. Fisch in mundgerechte Stücke teilen. In die kochende Suppe geben, Hitze abschalten, gar ziehen lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Cayennepfeffer abschmecken, es darf auch noch ein Spritzer gutes Olivenöl drauf. Ich habe das Ganze auch noch mit etwas Wasser gestreckt, das hat nicht geschadet!  Noch ein bisschen gehackten frischen Dill dazu. Die Spargelstücke in die Suppentasse geben und mit heißer Suppe auffüllen. Dazu ein schönes Stück Weißbrot!

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu “Mediterrane Fischsuppe mit Spargel

  1. Gestern habe ich diese Suppe nachgekocht. Die Paprika zu grillen und das Fruchtfleisch püriert in die Suppe zu geben, finde ich eine sehr gute Idee. Ich habe eine etwas kleinere Portion gekocht und dafür den weißen Spargel weggelassen, aber etwas mehr Fisch genommen (knapp 300 g Kabeljau). Sehr lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mediterrane Fischsuppe mit Spargel

Martina 16:39