Ebbelränzscher

Es handelt sich bei diesem Gericht nicht um eine exotische Speise aus dem Nahen Osten, sondern um die Frankfurter Version von Apfelpfannkuchen! Meine Oma, die ich niemals Zutaten habe abwiegen sehen, hat sie mir manchmal gemacht. Natürlich sind keine so gut wie die meiner Oma … Niemand konnte auch so gute Kreppel („Berliner“) machen wie sie. Oder wollte ich schreiben „harte“? Die wurden im Krieg wohl als Wurfgeschosse von Flakhelfern eingesetzt, als es sonst nichts mehr gab – klein, rund, hart. Aber geliebt habe ich sie trotzdem, sie und beinahe alles, was meine Oma gekocht hat (außer Gurkengemüse, scheußlich!).

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Öl
  • 400 ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 TL Zucker

Belag:

  • 2 Äpfel
  • Zimt, Zucker / Marmelade / Ahornsirup

außerdem

  • Butter zum Ausbacken

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen Pfannkuchenteig zusammenrühren und minestens 20 Minuten stehen lassen. Äpfel schälen, Kerngehäuse austechen und das Fruchtfleisch in Ringe schneiden.

Kleine Pfannkuchen backen: etwas Teig in die Pfanne, einen Apfelring dazu und Pfannuchen ausbacken. Der Pfannkuchen ist jeweils nur etwas größer als der Apfelring. Man kann natürlich den Apfel auch in Stücke schneiden und vier große Pfannkuchen backen, aber das wird dann kein Ebbelränzsche, sondern ein Apfelpfannkuchen, und das kann ja jeder! 😉

Mit Zucker und Zimt bestreuen, wer mag, macht Marmelade drauf oder Ahornsirup
(letzteres hat meine Oma nie kennengelernt, ist also eigentlich ein Stilbruch).

RezkonSuite-Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.2

Titel: Ebbelräzscher
Kategorien: Süssespeise, Hessen
Menge: 1 Rezept

========================= FÜR DEN TEIG =========================
200 Gramm Mehl
1 Teel. Öl
400 ml Milch
3 Eier
1 Teel. Zucker

============================= BELAG =============================
2 Äpfel
Zimt, Zucker / Marmelade / Ahornsirup

=========================== AUSSERDEM ===========================
Butter zum Ausbacken

============================ QUELLE ============================

https://www.digilotta.de
— Erfasst *RK* 14.04.2008 von
— Martina Rüdiger

Aus den Teigzutaten einen Pfannkuchenteig zusammenrühren und
minestens 20 Minuten stehen lassen. Äpfel schälen, Kerngehäuse
austechen und das Fruchtfleisch in Ringe schneiden.

Kleine Pfannkuchen backen: etwas Teig in die Pfanne, einen Apfelring
dazu und Pfannuchen ausbacken. Der Pfannkuchen ist jeweils nur etwas
grösser als der Apfelring. Man kann natürlich den Apfel auch in
Stücke schneiden und vier grosse Pfannkuchen backen, aber das wird
dann kein Ebbelränzsche, sondern ein Apfelpfannkuchen, und das kann
ja jeder! 😉

Mit Zucker und Zimt bestreuen, wer mag, macht Marmelade drauf oder
Ahornsirup (letzteres hat meine Oma nie kennengelernt, ist also
eigentlich ein Stilbruch).

=====

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Ebbelränzscher

  1. Pingback: Hochzeitstagsessen - Panierte Lammkoteletts mit Basilikum-Kartoffelsalat - Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ebbelränzscher

Martina 9:25