Pasta "asiatisch" mit Hähnchen und Gemüse

Foto: Pasta "asiatisch" mit Hühnchen und Gemüse

Pasta „asiatisch“ mit Hühnchen und Gemüse

Also das ist jetzt wohl eher kein authentisch asiatisches Rezept, nur weil Soja- und Chilisoße drin sind. 😉 Aber es schmeckt lecker und hat mir gut gefallen. Außerdem kann man es fast rund ums Jahr kochen, wenn man die verwendeten Gemüsesorten etwas an die Saison anpasst. So passen grüne Bohnen, Weißkohl, Zucchini, Aubergine oder Kürbis ebenso gut wie Broccoli oder Zuckerschoten. Einfach mal ausprobieren!

Und wer es vegetarisch mag, ersetzt die Hähnchenbrust einfach durch Tofuwürfel, die in Speisestärke mehliert und anschließend in heißem Öl goldbraun ausgebraten werden. Aber bitte separat braten und erst wenn das Gemüse fertig ist, die Tofuwürfel wieder zugeben und noch eine Minute heiß werden lassen.

Zutaten
  • 300 g Hähnchenbrust
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Möhre
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 250 g braune Champignons
  • 16 Cocktail- oder Kirschtomaten
  • 2 EL Sesam
  • 60 ml Süße Chili-Soße (eher noch etwas mehr)
  • 60 ml Sojasoße
  • 400 g frische oder 150 g getrocknete Pasta, es sollten möglichst größere Formate sein, z.B. Orechiette oder  Pappardelle

Portionen: 2-3
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung

Die Champignons und Möhre putzen und in Scheiben schneiden (die Pilze in etwas dickere, die Möhre in sehr dünne). Die Frühlingszwiebeln in 1 cm dicke Stücke schneiden. Die Tomaten halbieren oder vierteln – je nach Größe.

Die Hähnchenbrust unter kaltem Wasser abspülen, gründlich mit Küchenkrepp abtrocknen und fein schnetzeln.

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Achtung: frische Nudeln brauchen nur sehr kurz (ca. 2 Minuten), getrocknete dagegen deutlich länger (10-12 Minuten je nach Sorte). Falls man also keine frische Pasta verwendet, das Nudelwasser unbedingt etwas früher aufsetzen!

Das Olivenöl im Wok heiß werden lassen und zuerst das Hähnchenfleisch darin anbraten. Das Fleisch herausnehmen, beiseite stellen und Pilze und Möhren in den Wok geben. Das Gemüse ca. 5 Minuten pfannenrühren. Dann das Fleisch, Tomaten, Frühlingszwiebeln und die abgetropften Nudeln zugeben. Chili- und Sojasoße darüber gießen und pikant abschmecken.

Den Sesam in einer Pfanne ohne Öl etwas anrösten, über die Pasta geben und sofort servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

Ein Kommentar zu “Pasta "asiatisch" mit Hähnchen und Gemüse

  1. Glaub ich dass das lecker ist. Ich hatte mal sowas ähnliches mit spargel (auf meinem Blog unter asia-sparge) . Und spargellasagne. Echt empfehlenswert.
    Liebe grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pasta "asiatisch" mit Hähnchen und Gemüse

Jürgen 15:45