Hähnchenbrust auf Tomatenrisotto

Foto: Hähnchenbrust auf Tomatenrisotto

Hähnchenbrust auf Tomatenrisotto

 

Zutaten
  • 500 g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • 500 ml Wasser
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 175 g Risottoreis
  • 100 ml Weißwein
  • 300 g Hähnchenbrustfilets
  • Pfeffer
  • ½ Zitrone
  • 2 EL eingelegte Kapern
  • 50 g frisch geriebener Parmesan-Käse
  • ½ Bund Basilikum
  • 100 Gramm Kirschtomaten (wer nur normale Tomaten hat, so wie ich, kann auch diese nehmen und entsprechend klein schneiden)
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß

Portionen: 2-3
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zubereitung

Die Tomaten waschen, den Blütenansatz entfernen und vierteln. Die Zwiebel schälen und vierteln. 2 EL Olivenöl erhitzen und die Tomaten und Zwiebeln darin anbraten, bis die Zwiebeln etwas Farbe nehmen. 500 ml Wasser und 1/2 TL Salz zugeben und bei mittlerer Hitze mit aufgelegtem Deckel 20 Minuten köcheln lassen. Dann durch ein Sieb (am besten durch ein Spitzsieb) drücken, den Tomatensud auffangen und beiseite stellen – die Gemüsereste entsorgen.

Die Schalotten und Knoblauchzehen abziehen und in feine Würfel schneiden. Zwei weitere EL Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und die Schalotten- und Zwiebelwürfel auf kleiner Flamme darin andünsten ohne dass sie Farbe nehmen. Den Risottoreis dazugeben und ebenfalls andünsten, dabei mehrmals durchrühren, damit alle Reiskörner etwas Öl abbekommen. Jetzt den Weißwein dazugießen und fast vollständig verdampfen lassen. Den selbst gekochten Tomatenfond (etwa 700 ml) nach und nach ebenfalls dazugießen. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, immer wieder Tomatenfond zum Risotto gießen und regelmäßig umrühren.

Die Hähnchenfilets abspülen, mit Küchenkrepp abtrocken, salzen, pfeffern und mit 2 EL Olivenöl in einer Pfanne auf beiden Seiten ca. 2 Minuten kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen mit edelsüßem Paprika würzen, in Alufolie einwickeln und im auf 140 Grad vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten garen lassen.

Die Kapern abspülen, abtropfen lassen und zusammen mit dem Parmesan unter das Risotto rühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Die Hähnchenbrust aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten ruhen lassen und in Scheiben schneiden. Den ausgetretenen Fleischsaft in das Risotto geben. Den Basilikum abspülen, gründlich trocken tupfen und die Blätter in feine Streifen schneiden. Die Kirschtomaten abspülen, halbieren, zum Risotto geben und 1 Minute mitgaren.  Das Risotto auf vorgewärmte Teller geben, mit Basilikum bestreuen und die Hähnchenbrust auflegen. Sofort servieren.

Dazu passt ein fruchtiger Rosé oder auch ein grüner Sylvaner.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hähnchenbrust auf Tomatenrisotto

Jürgen 13:16