Gebackene Rote Bete, Feldsalat, Ziegenkäse und Selleriekrokant

Rote Bete aus dem Ofen mit Feldsalat, Ziegenkäse und Selleriekrokant

 

Rote Bete sind ein echter Allrounder gibt es Sommer in schönen Salaten, in den frischen Heringssalaten geben sie die nötige Würze und Farbe. Und im Winter kommen sie aus dem Ofen mit kräftiger Wurzelnote und sehr schöner Textur. Hier eine Ofenvariante mit nackigem Feldsalat und Ziegenkäse. Ziegenkäse verträgt sich gerne mit Süssem. Auf der Theke des Käsewagens stehen unzählige Varianten von Aprikose bis Zwiebelconfit. Ich habe mich für Selleriekrokant entschieden. Vielleicht bin sogar Erfinder des Selleriekrokantes, jedenfalls habe ich ihn bereits 2009 verbloggt und jetzt wieder ausgegraben. Und er passt super zum Ziegenkäse.

 

Zutaten
  • 3 mittelgrosse Rote Beten
  • 3 Esslöffel Orangensaft
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • ½ Ziegenkäse in Scheiben geschnitten
  • 1 Esslöffel Selleriekrokant
  • 1 Esslöffel Aceto Balsamico
  • 1 Teelöffel brauner Zucker

 

Zubereitung

Rote Bete in Scheiben schneiden, leicht salzen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Orangensaft und Olivenöl mischen und auf die rote Bete Scheiben träufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° ca. 10 Minuten backen. Ich hatte diesmal vorgekochte rote Bete genommen, Ich habe das aber auch schon mit rohen rote Bete gemacht, dann ist die Backzeit ca.45 Minuten und die werden auch noch würziger als die vorgekochten. Feldsalat waschen  und trockenschleudern. Ziegenkäse aufschneiden, Es geht Ziegenrolle (Ziegenfrischkäse) aber auch anderer Ziegenweichkäse. Für den Selleriekrokant den Sellerie in kleinste Würfel schneiden in der Pfanne anrösten und den Balsamico darüber geben. Wenn die Selleriewürfel gut gebräunt sind den Zucker darüber streuen und kurz karamellisieren lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gebackene Rote Bete, Feldsalat, Ziegenkäse und Selleriekrokant

Gargantua 18:35