Rinderfilet mit Orechiette und Whiskey-Sahne-Soße

Rinderfilet mit Orechiette und Whiskey-Sahne-Soße

Später Feierabend, dann noch einkaufen. Da war klar: ein blitzschnelles Abendessen musste her. Dieses Rezept mit Rinderfilet in Whiskey-Sahne-Soße hatte es mir schon länger angetan und so besorgte ich beim Edeka noch Fleisch und Nudeln. Orechiette habe ich zwar keine bekommen, aber diese Pipe Rigate sind ein schöner Ersatz. Farfalle würden sicher auch gehen. Gegenüber dem Originalrezept habe ich die Soßenmenge verdoppelt. Das war eine gute Entscheidung, denn die Soße ist ausgesprochen lecker und die Nudeln nehmen sie bereitwillig auf, so dass es gerne etwas mehr sein darf. Außerdem ist es ja blöd, wenn man einen halben Becher Sahne übrig hat. 😉 Die Menge grünen Pfeffer habe ich übrigens nicht erhöht. Dafür habe ich ihn sehr gründlich zermörsert. Ich mag zwar den Geschmack von grünem Pfeffer (wenn er nicht zu aufdringlich ist), kann es aber nicht haben, wenn ich auf ein Pfefferkorn beiße.

Die Zubereitung geht wirklich ruck-zuck. Nach weniger als 20 Minuten stand das Essen auf dem Tisch! Das wäre daher auch mein Beitrag für Cucina Rapida geworden, aber diesen Monat kam mir Gargantua mit seinen originellen Kohlrouladen zuvor.

Zutaten
  • 250 g Rinderfilet
  • 200 ml süße Sahne (1 Becher)
  • 200 g Orechiette (ersatzweise Farfalle oder Pipe Rigate)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 40 ml Whiskey
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 kleine Zweige Rosmarin
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 1 TL grüner Pfeffer

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zubereitung

Als erstes das Wasser für die Nudeln aufsetzen. Die brauchen nämlich am längsten!

Dann das Rinderfilet in dünne Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Die Rosmarinzweige waschen. Den grünen Pfeffer im Mörser zerstoßen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die  Filetstreifen darin ca. 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Sobald sie schön gebräunt sind herausnehmen damit sie nicht zäh und trocken werden. Salzen und pfeffern und abgedeckt beiseite stellen.

Die Zwiebel und den Knoblauch im verbleibenden Bratfett goldgelb anschwitzen. Das Mehl darüber stäuben, kurz durchrühren und mit dem Whiskey ablöschen. Den Whiskey fast vollständig verkochen lassen und dann mit der Sahne aufgießen. Die Rosmarinzweige und den zerstoßenen grünen Pfeffer dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und zugedeckt sanft köcheln lassen bis die Nudeln fast fertig sind.

Drei Minuten vor Ende der Kochzeit der Nudeln die Rosmarinzweige herausnehmen. Die Filetstreifen in die Soße geben und 2 Minuten durchziehen lassen. Die Soße sollte jetzt nicht mehr kochen. Die Nudeln abgießen, mit der Soße mischen und anrichten.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Rinderfilet mit Orechiette und Whiskey-Sahne-Soße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rinderfilet mit Orechiette und Whiskey-Sahne-Soße

Jürgen 14:54