Bratwurstsalat mit schwarzen Linsen und Zitronenvinaigrette

Bratwurstsalat auf Ruccola, Belugalisen und Zitronenvinaigrette

Wohin mit all den Resten vom Grillabend, der mehr oder weniger abgesoffen war. Sommer 2012, bisher wahrlich nicht sommerlich. Einfrieren und später als Notnagel verwenden, wenn’s zeitlich mal eng wird. Eine Lösung? Die zweite Lösung: positiv angehen. Jetzt machen wir mal aus den Bratwürsten und den übrig gebliebenen Radischen ein richtig leckeres Reste-Essen und zeigen dem Sommer, wir können auch ohne dich, zumindest in der Küche. In einem kleinen Heftchen hatte ich Bratwurstsalat gelesen, eine Heftchen der Schweizer-Fleisch-Promotion. Und da ich ein Fan von guten Sublines bin, hier das Original: „Schweizerfleisch – Alles andere ist Beilage“

Zutaten
  • eine Handvoll Wildrauke
  • 2 feine Bratwürste
  • 1 Tasse schwarze Linsen, Beluga-Linsen
  • 1 Handvoll Radischen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 3 Zweige frischer Thymian
  • 7 Esslöffel Rapsöl
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

Die Beluga-Linsen in 3 Tassen Wasser garen. Erst zum Schluss die Beluga-Linsen salzen. Die Zitrone waschen und abtrocknen. Die Schale, wenn man hat, mit einem Zestenschäler schälen. 1/2 Zitrone auspressen und den Saft mit den Zitronenzesten vermischen. Thymianblättchen abzupfen und zugeben. Fünf Esslöffel Rapsöl zugeben und zu einer Vinaigrette aufschlagen. Radischen waschen, abtrocknen und in feine Scheiben schneiden. Die Wildrauke(Ruccola) waschen und abtrocknen. Die Bratwürste in 2 Esslöffeln Rapsöl anbraten und bei bei kleiner Wärme durchbraten. Wildrauke, Beluga-Linsen, Bratwurstscheiben und Radischen auflegen und mit der Zitronenvinaigrette beträufeln. Wenn Essens-Reste immer so lecker sind möchte ich in Zukunft nur noch Reste essen ;-).

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare zu “Bratwurstsalat mit schwarzen Linsen und Zitronenvinaigrette

  1. Das klingt wirklich gut. Wenn beim nächsten Grillabend wieder eine Bratwurst übrig bleibt, werde ich das mal ausprobieren. Sofern dieser Sommer nochmal einen Grillabend zuläßt. :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bratwurstsalat mit schwarzen Linsen und Zitronenvinaigrette

Gargantua 19:38