Schnelle Tomaten-Thunfisch Soße für Pasta

So, die Osterfeiertage sind vorbei, es darf also auch mal wieder weniger aufwändig gekocht werden. 😉 Die Soße ist nicht nur lecker und schnell gemacht, sie läßt sich auch sehr gut schon am Vortrag zubereiten, schmeckt sie doch aufgewärmt fast noch besser. Bei den Kräutern kann man variieren. Ich habe der Soße mit Oregano und Basilikum einen mediterranen Touch gegeben. Nimmt man stattdessen ein halbes Bund glatte Petersilie und gibt einen Spritzer Zitronensaft hinzu, tritt der Thunfisch etwas stärker in den Vordergrund.

Zutaten
  • 375-450 g Spaghetti (je nach Hunger ;-))
  • 1 Dose gehackte Tomaten (á 400 g)
  • 2 Dosen Thunfisch in Öl (á 195 g = 125 g Abtropfgewicht)
  • 125 ml süße Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer und Salz
  • 1 TL frischen Oregano
  • 1/4 Bund Basilikum
  • 1 TL gekörnte Brühe
  • Prise Zucker
  • etwas gemahlene Chili
  • etwas Milch

Portionen: 3
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung

Die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch sehr fein hacken. Den Thunfisch in ein Sieb geben und abtropfen lassen, dabei das Öl auffangen. Die Hälfte des Öls in einen mittelgroßen Topf oder eine höhere Pfanne geben und auf mittlerer Flamme erhitzen. Die Zwiebeln hineingeben und glasig dünsten. Dann den Knoblauch dazugeben und kurz anbraten ohne dass er Farbe nimmt. Die gehackten Tomaten samt Tomatensaft, den Thunfisch und die gekörnte Brühe hineingeben, gut durchrühren und kleiner Flamme 10 Minuten offen köcheln lassen.

Derweil das Nudelwasser aufsetzen und die Spaghetti al dente kochen.

Die Sahne angießen, den Oregano zugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Den Basilikum fein hacken und einige Blättchen zur Dekoration beiseite legen. Die Soße vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab kurz pürieren, es sollten noch Thunfisschtücke erkennbar sein. Auf die kleinste Flamme auf den Herd zurückstellen, den Basilikum unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Chili pikant abschmecken. Sollte die Soße zu dick geworden sein, einfach einen Schuss Milch dazugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen, in den Topf zurückgeben und mit der Thunfischsoße mischen. Auf Teller anrichten, mit den restlichen Basilikumblättchen garnieren und servieren. Wer mag kann übrigens noch etwas geriebenen Parmesan dazu reichen.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schnelle Tomaten-Thunfisch Soße für Pasta

Jürgen 11:19