Die alte neu entdeckte Knolle, fast schon beyond meat

Rote Bete patties

Die Vielseitigkeit der alten Knolle ist schon erstaunlich. Allein auf unserer bescheidenen Seite finden sich zehn sehr unterschiedliche rote Bete Rezepte. Und jetzt kommt noch eins hinzu. Angeregt von beyond meat habe ich ein Rezept aus der Rubrik  chez Christine Bellevue.nzz.ch ausprobiert, es war wunderbar. Und die Röstaromen werden auch nicht zugegeben, sondern sie entstehen in der Pfanne und Kokosöl kommt auch nicht rein.

Zutaten
  • 200 g gekochte  rote Bete
  • 3 Karotten
  • 150 g Knollensellerie
  • 100 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Haferflocken
  • 1 Esslöffel Paniermehl
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Sesam
  • Esslöffel Rapsöl, nach Bedarf
  • Pfeffer und Salz
  • Einige Blätter Romanasalat

 

Für den Dip
  • 150 g griechischer Joghurt
  • Drei Zweige  frische Minze
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung

Rote  Bete  mit der Gemüseraffel raspeln und abtropfen lassen. Kartoffeln, Karotten und Knollensellerie schälen  und  ebenfalls raspeln. Zwiebel schälen und fein hacken und mit den Karotten, Kartoffeln und dem Knollensellerie  einige Minuten andünsten. Das Gemüse mit den rote Bete, den Haferflocken, Paniermehl  vermischen und ein Ei unterheben. Mit der Hand 5-6 cm grosse Taler formen. Die Masse sollte gut formbar sein und darf nicht zu weich sein. Bei Bedarf mit Haferflocken aufmontieren. Minze waschen und abtupfen ,und  Knoblauch fein hacken und beides mit dem Joghurt mischen. Rapsöl in der Pfanne erwärmen. Die Patties mit Sesam bestreuen und bei mittlerer  Hitze knusprig braten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die alte neu entdeckte Knolle, fast schon beyond meat

Gargantua 18:28