Ziegenbratwürste mit Cidre-Zwiebeln

Foto: Paar Ziegenbratwürste mit Cidre-Zwiebeln

Ziegenbratwürste mit Cidre-Zwiebeln

So, hier nun, wie versprochen, das erste Rezept mit Ziegenprodukten vom Ziegenhof in Schöllkrippen. Das Rezept dazu habe ich auf deren Webseite gefunden. Da es interessant klang und ich zufällig  auch eine Packung von den Ziegenbratwürsten mitgenommen hatte (eigentlich war es kein Zufall, sondern Neugier und die Tatsache, dass ich vor Ort nicht dazu gekommen war, die Würst zu probieren ;-)), wurde dies der erste Ziegenversuch. Ich muss sagen, die Ziegenbratwürste sind sehr lecker. Erinnern ein bisschen an Wild. Das Zwiebelgemüse ist eine schöne Beilage, die durchaus auch zu normalen Bratwürsten oder Kurzgebratenem passt. Zu Bratwurst esse ich gerne Senf. Da musste ich diesmal etwas rumprobieren. Der scharfe Löwensenf passte für meinen Geschmack überhaupt nicht, der mittelscharfe ging so, aber am besten gefiel mir dann ein Dijon-Senf mit Honig. Das harmonierte nicht nur gut mit den Würsten, sondern auch mit den Cidre-Zwiebeln. Übrigens: Wer keinen Cidre da hat, kann es ja mal mit Apfelwein probieren – hat man in frankfurter Haushalten vielleicht eher im Haus. 😉 Dann muss man evenutell etwas großzügiger mit dem Zucker sein.

Zutaten
  • 250-300 g Gemüsezwiebeln
  • 1 El Öl
  • 1/2 Tl Paprikapulver edelsüß
  • 100 ml herben Cidre (nicht den lieblichen!)
  • 100 ml Gemüse- oder Rinderfond
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 TL Zucker
  • 4 Ziegenbratwürste
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in nicht zu dünne Ringe schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin unter ständigem Rühren goldbraun dünsten.  Das Paprikapulver darüber streuen und mit dem Cidre und dem Gemüsefond ablöschen. Das Lorbeerblatt zugeben und den Zwiebelsud 10 Minuten auf kleiner Flamme offen köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Derweil kann man die Ziegenbratwürste zubereiten. Die Würste dazu einritzen und auf dem Grill oder in der Pfanne auf beiden Seiten ca. 5-6 Minuten anbraten, bis sie schön braun sind. Den Schnittlauch waschen, gut abtrocken und in feine Röllchen schneiden.

Zwiebeln mit etwas Sud auf Teller verteilen und jeweils ein paar Würste darauf  anrichten und Schnittlauchröllchen bestreuen.

Dazu passt am besten ein kräftiges Bauernbrot und natürlich ein Glas Cidre.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu “Ziegenbratwürste mit Cidre-Zwiebeln

  1. Pingback: Cucina rapida im September 2012 - Zusammenfassung | Artikel | Rezepte mit Bildern für die anspruchsvolle Hobbyküche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ziegenbratwürste mit Cidre-Zwiebeln

Jürgen 17:17