Wolfsbarsch in der Salzkruste und Artischocken-Austernpilz-Gemüse

Wolfsbarsch (300 dpi)3

Bildquelle: „Deutsche See“ Fischmanufaktur

Auch ich hab es endlich probiert, den Fisch in der Salzkruste zu garen. Und: wow! So zarter, fein aromatischer Fisch,wow. Wow! Sagte ich schon „wow“?

Bisher hatte ich immer das Hauptproblem, dass grobes Salz einfach nicht überall zu bekommen ist. Der 08/15-Edeka von überall um die Ecke hat es jedenfalls nicht im Sortiment, oder nur „Mühlensalz“ für 4 Euro das Pfund. Das ist es mir nicht wert, bei aller Liebe. Und – Sternekochschwätzer bitte mal weglesen – ob das jetzt Meersalz ist oder nicht, ist mir für sowas auch wurst. Salz ist erstmal Salz, Meersalz ist im Fisch genug!

So dermaßen unprofessionell bin ich also an die Zubereitung meines Essens herangegangen. Und trotzdem, es war der beste Loup de Mer, den ich bisher zubereitet habe. Und Fisch und Gemüse haben insgesamt vielleicht 45 Minuten Zubereitungszeit benötigt, weil die Artischocken etwas aufwendig zu putzen sind.

Zutaten (2 Portionen):
  • 2 Wolfsbarsche
  • 2 kg grobes Salz
  • 2 Eiweß
  • 2 große Artischocken
  • 250 g Austernpilze
  • 2 Biozitronen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl zum Bestreichen der Fische
  • 1 Zweig Rosmarin
  • etwas glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Weiterlesen

Wolfsbarsch „Diät“

Heute habe ich ein vorgegebenes Diätrezept etwas abgewandelt, womit vielleicht geringfügig mehr Fett in dem Gericht war, es uns aber hervorragend geschmeckt hat.

Vorgegeben waren Wolfsbarschfilets, die ich hätte selbst aus den ganzen Fischen lösen müssen, aber da waren sie mir zu schade dafür. Außerdem habe ich mehr Tomaten verwendet und Artischocken, die gibt es zur Zeit überall frisch. Das hält sich trotzdem alles im Rahmen und war hervorragend, und noch dazu schnell gemacht und schnell gebrutzelt.

Zutaten für 2 Personen
  • 2 kleine Wolfsbarsche (ganz, beim Fischhändler geschuppt)
  • Salz, Pfeffer
  • 500 g Cocktailtomaten
  • 4 Artischocken (die kleinen ovalen,nicht die dicken runden)
  • 1 kleines Bund Basilikum
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 TL Olivenöl
  • 10 g Parmesan
  • Saft einer Zitrone
  • 160 g Baguette

Weiterlesen

Wolfsbarsch aus dem Ofen

Kein Bild. „Das sieht aber toll aus“, meinte der Gatte, und schon waren die beiden Bärschlein auf ihrem Bett aus Kirschtomaten verschwunden und Kater und Gatte mit der Verteilung beschäftigt. Sie sahen wirklich sehr gut aus. Sie waren ohne großen Aufwand zubereitet. Und sie waren seeeeeehr lecker …

Zutaten
  • pro Person ein Wolfsbarsch (größere Tiere reichen auch für zwei, unsere waren wie Forellen)
  • Saft von 2 Zitronen
  • frische Kräuter (z.B. glatte Petersilie, Thymian, Rosmarin, Oregano)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Anna Fornos Kräuterpaste (oder ein knapper TL handelsübliches Kräutersalz)
  • 6 EL Olivenöl
  • Kirschtomaten, Menge nach Gusto. Ich hatte genug, um meine Auflaufform damit auszufüllen

Weiterlesen

Wolfsbarsch aus dem Ofen

Martina 10:02