Thai-Restehuhn vom Grill mit pfannengerührtem Gemüseallerlei

Von den Knusperröllchen blieben Unmengen Dip übrig. So leckerer Dip. Soooo lecker! Den Katzen habe ich zwei der vier frischen Hähnchenschenkel aus der Packung gekocht (für Katzen bitte mit etwas Bio-Gemüsebrühe weichgekocht, die Nase frisst ja mit!), also waren noch zwei übrig (sie fanden aber, die würden ihnen auch zustehen; nix da!). Eine Packung Paprika-Mix war auch vorhanden. Und frischer, asiatischer Koriander mit Wurzel. Dann bin ich zufällig über ein Rezept gestolpert (beim absichtlichen Suchen) bei Chili und Chiabatta. So eine Marinade hatte ich noch nie (ich habe eine andere, laotische, die poste ich mal, wenn ich sie wieder verwende). Klingt exotisch und ich habe sie ausprobiert.

Zutaten Marinade
  • 2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 5 Knoblauchzehen, grob zerkleinert
  • 3 EL Korianderwurzeln, grob zerkleinert
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Fischsoße

Zutaten für das Gemüse
  • 1 Knoblauchzehe
  • je 1 grüne und gelbe Paprikaschote
  • 1 große Karotte
  • 1 große Zwiebel (oder Gemüsezwiebel)
  • 3 EL getrocknete Austernpilze (oder Shitake oder Mu Err oder frische Pilze)
  • 4 EL Hühnerbrühe
  • 2 EL Austernsoße
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL Maisstärke
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Öl
außerdem
  • 2 Hähnchenschenkel, im Gelenk geteilt
Zubereitung

Marinadenzutaten bis auf die Fischsoße in einem Mörser zerstoßen oder im Blitzhacker pürieren, Fischsoße einrühren. Hähnchenteile damit einreiben und mindestens 1 Stunde marinieren lassen (katzensicher in einer Tupperdose zum Beispiel).

Pilze in lauwarmem Wasser einweichen (1/2 Stunde), Frischgemüse in mundgerechte Stücke zerteilen. Knoblauch hacken. Die Soßenzutaten samt Maisstärke und Pfeffer verrühren.

Backofen/Grill anheizen und Hähnchenteile dort garen. Ich bin mit 1/2 Stunde Garzeit bei zerteilten Teilen zufrieden.

Öl in einem Wok erhitzen, Knoblauch dazugeben und ca. 1 Minute anrösten (nicht verbrennen lassen). Alles Gemüse (inkl. der etwas ausgedrückten Pilze) dazugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Soßenzutaten dazugeben und das Gemüse köcheln lassen, bis es den Garpunkt hat, den man mag.

Alles zusammen mit Jasminreis servieren.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thai-Restehuhn vom Grill mit pfannengerührtem Gemüseallerlei

Martina 9:44