Weisser Spargel mit pochiertem Eigelb und Waldmeistersauce

 

Weisser Spargel mit Waldmeister-Sauce

Weisser Spargel mit Waldmeister-Sauce

Begonnen hat alles mit einem Artikel von Jürgen Dollase, seines Zeichens FAZ Redakteur für Kulinarik. Er berichtete über die Wertung der „weltbesten“ Restaurants und seine Kritik daran. Das Restaurant Noma in Kopenhagen, ganz oben, und wir sind dran vorbei gelaufen. Nun gut es ist passiert und jetzt kommen wir auch nicht morgen da wieder hin. Es gibt eine, wenn auch spartanische Webseite. Die Wikipedia-Seite von Noma ist etwas ergiebiger und es gibt ein sensationelles Foto von einem Klassiker von Noma: Weisser Spargel mit Waldmeisterauce. Da muss man doch zuschlagen. Die Suche nach einem Rezept für dieses kulinarische Neuland gestaltete sich dank „ChefHansen“ einfacher als gedacht. Er hatte das Rezept schon 2011 einmal nachgekocht.

Zutaten für 2 Personen

300 g weisser Spargel
1 Zucchini
Gemüsebrühe, nach Bedarf
1 Handvoll Waldmeister
1-2Esslöffel
2 Eigelb
6 Frühlingszwiebeln
2 Esslöffel Olivenöl
3 Esslöffel weissen Balsamico
Pfeffer und Salz

Zubereitung

Lauchzwiebeln waschen, trockentupfen, im Olivenöl anbraten und mit dem weissen Basalmico ablöschen. Zucchini waschen und schälen und mit etwas Gemüsebrühe aufsetzen und garen. Waldmeister waschen, abtrocknen und zu den gegarten Zucchinischalen geben. Die Sauce pürieren, und bei Bedarf mit etwas Gemüsebrühe auffüllen. Die Sauce keinesfalls weitergaren sonst verliert sie ihre grüne Farbe. Spargel schälen, garen und nach gewünschter Bissfestigkeit herausnehmen. Zum Schluss das Eigelb in gesalzenem und mit einem Schuss Essig versehenen Wasser pochieren.
Ich habe die Waldmeistersauce bewusst nicht nach dem Rezept von ChefHansen zubereitet. Mir schien die Variante mit Zucchini besser für die Entfaltung der Waldmeister-Note. Die Waldmeister-Sauce war auch hier zum Niederknien, in der Verbindung mit dem Spargel. Auf die Brotchips, die im Noma-Rezept dazu gemacht werden habe ich verzichtet. Dazu kann man Butter-Kartöffelchen machen.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare zu “Weisser Spargel mit pochiertem Eigelb und Waldmeistersauce

  1. Dankeschön für die tolle Inspiration mit dem Rezept 🙂
    Leider ist heute Sonntag :/
    Jetzt wo ich so richtig Appetit darauf bekommen habe…
    Naja dann mache ich es mir halt morgen!
    Danke und Liebe Grüße, Birgit

  2. Spargel und Waldmeister? Das ist ja eine sehr ungewöhnliche Kombination. Schade, dass ich Waldmeister überhaupt nicht mag, sonst würde ich das glatt mal ausprobieren. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weisser Spargel mit pochiertem Eigelb und Waldmeistersauce

Gargantua 10:01