Gebratenes Fischfilet mit Karotten und Thymian-Sahnesoße

Foto: Gebratener Fisch mit Karotten und Thymian-Sahne-Soße

Gebratenes Fischfilet mit Karotten und Thymian-Sahne-Soße

Eine leckere Kombination ist dieser gebratene Fisch mit Karotten und Kartoffeln als Beilage, dazu ein feine Sahne-Soße mit einer schönen Thymian-Note. Hat mir sehr gut gefallen. Die Kräuterbutter, die im Rezept zusätzlich vorgesehen ist, fand ich aber zuviel. Entweder nur Kräuterbutter (dann aber mehr als eine Scheibe) oder nur Thymian-Sahne-Soße. Die Soße kann ich mir übrigens auch sehr gut zu Hähnchen- oder Kalbsschnitzel vorstellen. Man kann natürlich auch einen anderen Fisch nehmen, z.B. Victoriaseebarsch. Lachs ist dagegen eher ungeeignet wie ich finde.

Zutaten
  • 300 g Kabeljau- oder Seelachsfilet
  • 4 Stängel frischen Thymian
  • 1 kleine Zwiebel
  • 300 g Möhren
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Zucker
  • 300 g festkochende Kartoffeln
  • 4 EL Butter
  • 4 EL Mehl
  • 100 ml süße Sahne
  • 1 TL gekörnte Gemüsebrühe
  • Prise geriebene Muskatnuss
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL neutrales Öl
  • optional: 30 g Kräuterbutter

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zubereitung

Den Thymian waschen, gründlich abtrocken, Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Die Möhren schälen, waschen, 4-5 cm lange Stücke schneiden und diese in dünne Streifen schneiden. Die Möhren in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren, herausnehmen und in kaltem Wasser kurz abschrecken. Von dem Kochwasser 200 ml abmessen und beiseite stellen.

Die Kartoffeln schälen, waschen, je nach Größe, vierteln oder achteln und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen.

Zwei Esslöffel Butter in einem Topf schmelzen und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Mit zwei EL Mehl bestäuben und dieses unter Rühren etwas anschwitzen. Nach und nach mit dem abgemessenen Kochwasser und der Sahne ablöschen. Dabei gut umrühren damit sich keine Klümpchen bilden. Mit Salz, Pfeffer, gekörnter Brühe, der Hälfte des Thymians und Muskat kräftig würzen und auf kleinster Flamme ziehen lassen.

Die Fischfilets abspülen mit Küchenkrepp trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer. Anschließend die  Fischfilets im restlichen Mehl wenden und das überschüssige Mehl abstreifen. Zwei EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Fischfilets auf jeder Seite ca. 3 Minuten braten – sie sollten hellgoldgelb sein – und herausnehmen.

Die restlichen 2 EL Butter in der Pfanne erhitzen. Die Möhren und die zweite Hälfte des Thymians hineingeben und unter Wenden 5 Minuten erhitzen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Die Kartoffeln abgießen. Die Möhren beiseite schieben und die Kartoffeln kurz in der Pfanne mitbraten (ich mag es wenn sie dabei leicht anfangen zu bräunen und lasse sie daher etwas länger in der Pfanne. Die Karotten dann besser herausnehmen und warmstellen).

Die Soße noch mit etwas Zitronensaft und ggf. Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kräuterbutter in 2 Teile schneiden.

Die Kartoffeln, Möhren und Fischfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit je 1 Scheibe Kräuterbutter garnieren und die Thymian-Sahne-Soße angießen. Dazu ein leichter Weißwein.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

2 Kommentare zu “Gebratenes Fischfilet mit Karotten und Thymian-Sahnesoße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gebratenes Fischfilet mit Karotten und Thymian-Sahnesoße

Jürgen 19:22