Khao Boune Ba – Laotische Festliche Fischcurry-Nudelsuppe

Eine Suppe muss eigentlich dabei sein bei einem laotischen Essen. Für Gäste darf es auch mal was Besonderes sein. Diese Suppe ist etwas Besonderes …

Wie so oft bei laotischem Essen ist es eigentlich ein Essens-Selbstbausatz. In die Suppenschüssel kommen vorgekochte Nudeln, rohes Gemüse und Kräuter und dann wird das Ganze mit kochender Suppe aufgegossen und kann nach Geschmack gewürzt werden.

Zutaten
  • 500 g Süßwasserbarsch oder Wels
  • 2 l Wasser
  • 2-3 cm Galgantwurzel, frisch
  • 3 Limonenblätter
  • 5 cm Zitronengras, etwas angedrückt
  • 1 EL Salz
  • 2 EL gehackter Knoblauch
  • 2 EL Öl
  • 1/2 Tasse klein geschnittene Tomate
  • 2 EL Thai Lao Currypaste (Rezept hier; oder fertige rote Currypaste)
  • 1 bis 1 1/2 Tassen Kokosmilch

Garnitur

  • Vermicelli Reisnudeln, nach Packungsangabe gekocht und in Portionen auf einem Sieb abgetropft
  • gehobelter Rotkohl
  • kleingeschnittene Schlangenbohnen
  • gehobelte Bananenblüte
  • Bohnensprossen
  • gehackte Frühlingszwiebeln
  • gehackter Koriander
  • Thai Basilikum
  • Limettenviertel
  • Chili-Flocken
  • Fischsoße

Zubereitung

Fisch zusammen mit Galgant, Zitronengras, Limettenblättern und Salz mit kaltem Wasser aufsetzen und ca. 15 Minuten garen lassen. Schaum abschöpfen. Die Brühe durchsieben, das Fischfleisch klein zerpflücken, dabei Gräten und evtl vorhandene Haut entfernen. Brühe beiseite stellen.

In einem Wok das Öl erhitzen, Knoblauch anbraten, bis er duftet. Tomaten zufügen und ca. 2 Minuten pfannenrühren. Fisch einrühren und weitere 2 Minuten pfannenrühren. Currypaste einrühren und weitere 2 Minuten pfannenrühren. Jetzt mit der Kokosmilch aufgießen, 2 Minuten unter Rühren köcheln lassen.

Fischcurry und Brühe kann man nun getrennt voneinander gut bis zum Essen aufbewahren, deswegen läßt sich dieses Gericht schön vorbereiten.

Die Kräuter und Gemüse und Nudeln auf einer Platte schön anrichten. Zum Essen wird die Brühe bis zum Sieden erhitzt, das Fischcurry eingerührt und alles einmal kurz aufgekocht. Meine Version war etwas salzig, weswegen ich mit etwas Wasser nachhelfen musste.

Jeder gibt nun ein paar von den vorgekochten Nudeln und Grünzeug nach Geschmack in seine Suppenschüssel. Dann wird mit der heißen Suppe aufgefüllt. Nach Geschmack kann man mit Limettensaft, Chili und Fischsoße nachwürzen.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Khao Boune Ba – Laotische Festliche Fischcurry-Nudelsuppe

  1. Pingback: Ein laotisches Essen für vier - Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Khao Boune Ba – Laotische Festliche Fischcurry-Nudelsuppe

Martina 17:15