Pikantes Rindergeschnetzeltes mit Champignons auf asiatisch

Foto: Asiatisches Rindergeschnetzeltes mit Champigons

Asiatisches Rindergeschnetzeltes mit Champigons

Ein sehr würziges aber trotzdem mildes, asiatisches Gericht ist dieses Rindergeschnetzelte. Ich weiß nicht, ob es authentisch ist, aber es ist lecker. Wichtig ist, dass das Fleisch gut abgetrocknet ist und bei großer Hitze angebraten wird. Es darf auf keinen Fall „im eigenen Saft“ schmoren. Je dünner man die Streifen schneidet, umso kürzer die Garzeit. Bei mir waren sie knapp 1/2 cm dick und nach zwei Minuten fertig.

Zutaten
  • 350 g Rinderhüftsteak
  • 3 EL Fischsoße
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 TL brauner Zucker
  • ein 2-cm-Stück Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 350 g Champignons
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Erdnussöl
  • 3 EL Austernsoße
  • 125 ml Rinderbrühe
  • 2 gehäufte TL Speisestärke
  • 3 EL Wasser


Portionen: 2
Zubereitungszeit: 25 Minuten (+1 Stunde Marinierzeit)

Zubereitung

Das Flesich abspülen und mit Küchenkrepp gut trockentupfen. Fett und Sehnen abschneiden und das Fleisch erst in ein Zentimeter dicke Scheiben und dann in dünne Streifen schneiden. Sojasoße, Fischsoße und Zucker gut miteinander vermischen, bis sich der Zucker aufgelöst. Das Fleisch zusammen mit der Marinade in einen Gefrierbeutel geben, gut vermischen und den verschlossenen Beutel für eine Stunde in den Kühlschrank legen zum Marinieren.

Als nächstes die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Den Inger und die Knoblauchzehen schälen und sehr fein hacken.

Die Champignons putzen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und bis zum hellgrünen Teil in Ringe schneiden.

Das fertig marinierte Fleisch auf ein Sieb geben, abtropfen lassen und die Marinade dabei auffangen. Das Fleisch noch etwas mit Küchenkrepp abtrocken. Das Erdnussöl im Wok stark erhitzen und das Flesich portionsweise bei starker Hitze ca. 2-3 Minuten scharf anbraten, aus dem Wok nehmen und beiseite stellen. Jetzt die Hitze reduzieren und die Zwiebelscheiben in den Wok geben. Zwei Minuten pfannenrühren, dann die Champignonscheiben zugeben und weitere 3 Minuten braten. Frühlingszwiebln, Ingwer und Knoblauch zugeben und eine Minute weiterbraten. Mit der aufgefangene Marinade, der Fleischbrühe und der Austernsoße aufgießen und kurz aufkochen lassen. Die Speisestärke mit dem Wasser glattrühren und zugeben. Noch einmal aufkochen lassen bis die Soße andickt. Dann das Rindfleisch hineingeben, die Hitze reduzieren und zwei Minuten ziehen lassen. Ggf. noch mit etwas Zucker und Sojasoße abschmecken.

Mit Reis oder asiatischen Eiernudeln serviern.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pikantes Rindergeschnetzeltes mit Champignons auf asiatisch

Jürgen 11:29