Gnocchi-Spargel-Gratin in Paprikarahm

Foto: Gnocchi-Spargel-Gratin vor dem Backen (noch ohne Käse)

Gnocchi-Spargel-Gratin vor dem Backen (noch ohne Käse)

Der letzte Spargel für dieses Jahr. Diesmal zusammen mit Gnocchi in einer pikanten Paprika-Rahm-Soße und mit Käse gratiniert. Da die Sättigungsbeilage in Form der Gnocchi schon dabei ist, braucht es eigentlich keine weiteren Beilagen. Angesichts der reichlichen und ausgesprochen leckeren Rahmsoße, empfehle ich aber dringend etwas Baguette oder Ciabattabrot dazu zu reichen. 😉

Natürlich schmecken selbstgemachte Gnocchi am besten. Aber wenn die Zeit zu knapp ist oder man, so wie ich, bei den heißen Temperaturen der letzten Woche, nicht so ewig lange in der Küche stehen mag, sind auch Fertig-Gnocchi aus der Frischetheke völlig in Ordnung.

Zutaten
  • 2 rote Paprika
  • 1 Chilischote
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml süße Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g grüner Spargel
  • 500 g [intlink id=“168″ type=“post“]selbstgemachte Gnocchi[/intlink] (ein Fertigprodukt aus dem Kühlregal geht natürlich auch
  • 125 g Käse (Emmentaler, Edamer oder Gouda)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Thymianblättchen (3-4 Zweiglein)

Portionen: 3-4
Zubereitungszeit: 50 Minuten

Zubereitung
Foto: Gnocchi-Spargel-Gratin fertig gebacken

Gnocchi-Spargel-Gratin fertig gebacken

Die Paprikaschoten putzen, waschen und grob zerteilen. Die Zwiebel und den Knoblauch pellen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Die Chili halbieren und entkernen. Das Gemüse in einem Topf in 2 Esslöffel Olivenöl drei bis vier Minuten anbraten. Paprikapulver darüber stäuben und kurz weiterbraten. Mit Sahne und Gemüsebrühe aufgießen und zugedeckt 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Das Wasser für die Gnocchi und den Spargel aufsetzen und kräftig salzen.

In der Zwischenzeit den Spargel waschen, die unteren Enden abschneiden und eventuell die Stangen im unteren Drittel schälen. Spargel in 2-3 cm lange Stücke schneiden und zusammen mit den Gnocci im kochenden Salzwasser 4 Minuten garen. Dann abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Foto: Portion Gnocchi-Spargel-Gratin

Portion Gnocchi-Spargel-Gratin

Das Paprika-Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Pürierstab gründlich pürieren. Eine Auflaufform (ca. 25×16 cm) mit dem restlichen Olivenöl einpinseln. Den Paprikarahm hineingießen und die Spargelstücke und Gnocchi darauf verteilen. Den Käse reiben und darüber geben. Das Gratin im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen.

Kurz vor Ende die Thymianblättchen von den Stielen streifen. Die Butter in einem kleinen Pfännchen aufschäumen. Die Thymianblättchen hineingeben und kurz durchschwenken.

Das fertige Gratin kurz abkühlen lassen. Mit etwas frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und die Thymianbutter darüber träufeln. Mit Ciabattabrot oder [intlink id=“911″ type=“post“]Baguette[/intlink] servieren.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gnocchi-Spargel-Gratin in Paprikarahm

Jürgen 11:38