Gebratener Tofu mit Ingwer und Brokkoli

gebratener Tofu mit Ingwer

gebratener Tofu mit Ingwer

Wenn’s fleischlos sein soll, bietet sich Tofu an. Und Tofu lässt sich in allen Variationen in der Küche verarbeiten, gekocht, gebraten in der Suppe, wie auch immer. Und Tofu ist ja soooooo gesund. Auf unserem Blog alleine gibt es 5 leckere Rezepte mit Tofu. Braucht es da noch ein weiteres? Es braucht, weil ich hatte keines der Rezepte gelesen. Meine Tofu Idee kam von Schrot&Korn, dem Kundenmagazin, das es auch bei Alnatura gibt. Und dieses Rezept ist ausgesprochen lecker. Ach wer ganz viel über Tofu wissen möchte, hier die Wikiseite über Tofu.

 Zutaten für 2 Personen
  •  300 g Tofu
  • 2-3 Esslöffel Polenta
  • 6-8 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Brokkoli
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Ingwerknolle
  • ½ Zwiebel
  • 1Chilischote
  • 4 Esslöffel weissen Balsamico
  • 1Teelöffel Honig
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

Brokkoli in Röschen teilen und die Röschen halbieren und 8 Minuten dämpfen. Ingwer, Knoblauch, Zwiebel schälen und mit der Chilischote klein hacken. 3 Esslöffel Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Ingwer-Knoblauch-Gemisch einige Minuten braten. Tofu in grosse Würfel schneiden, salzen und im Polentagries wenden. 5 Esslöffel Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Tofuwürfel kross braten. Ingwer-Knoblauch-Chili mit weissem Balsamico aufgiessen, Honig zugeben und kurz aufkochen. Brokkoliröschen darin kurz anbraten und mit den Tofuwürfeln servieren.

 

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gebratener Tofu mit Ingwer und Brokkoli

Gargantua 13:35