Fakés – Linsensuppe auf griechisch

Bitterkalt ist es dieser Tage in Frankfurt – gestern fast -10 Grad. Ob es daran lag, dass ich Lust auf Linsensuppe verspürte? Kann gut sein, denn die gehört für mich irgendwie in die „Winteressen“-Kategorie und kommt bevorzugt auf den Tisch, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist. Da man sie gut aufwärmen und einfrieren kann, koche ich meistens etwas mehr. Diesesmal habe ich aber nicht die klassische Linsensuppe gemacht oder die Frankfurter-Version, sondern eine griechische. Eine sehr leckere Variante die durch die passierten Tomaten und den Oregano einen schönen mediterranen Touch bekommt. Außerdem ist sie auch für Vegetarier geeignet, weil weder Speck noch Fleisch oder Wurst hineinkommen.  Wer mag kann beim Würzen variieren und z.B. mit Chili die Suppe noch etwas „wärmender“ machen, oder ihr mit Kreuzkümmel einen orientalischen Einschlag geben. Aber das ist dann nicht mehr so ganz originalgetreu.

Griechische Linsensuppe - Fakés

Griechische Linsensuppe - Fakés

Zutaten
  • 500 g braune Linsen
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Karotten,
  • 6 Knoblauchzehen,
  • 4 TL Oregano
  • 5 Lorbeerblätter
  • 1,5 l Wasser (ggf. etwas mehr)
  • 900 g Tomatenpassata (kann auch etwas mehr sein, denn meistens gibt es die in 500g-Packungen)
  • 4 EL Tomatenmark
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 4 – 6 EL Rotweinessig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Zucker

Weiterlesen

Diät-Bobotie (vegetarisch)

Wikipedia hilft mir mal wieder weiter, als ich das Rezept lese. „Bobotie“, was um alles in der Welt …??? Das:

Bobotie ist ein Hackfleischgericht aus Südafrika, es stammt von den Zuwanderern aus Malaysia. Das gewürzte Hackfleisch wird mit einer Milchkruste überbacken und dann auf Safranreis serviert. Wie bei einem Curry isst man dazu meistens ein Chutney.

Das Gericht ist seit dem 17. Jahrhundert in der Gegend um das Kap der Guten Hoffnung bekannt und stammt ursprünglich aus Niederländisch-Ostindien, wobei sich auch der Name aus dem indonesischen bobotok ableiten lässt.

Okay. In der BRIGITTE-Diät wurde das Hackfleisch durch Linsen ersetzt und Reis und Chutney bleiben auch weg. Auf SouthAfrica-Infoweb.com stehen zwei sehr schöne Rezepte in der Rubrik „Hauptgerichte“. Auf unserer Lotta findet sich nun das „abgespeckte“ vegetarische Rezept. Die Linsen könnten vielleicht noch einen Moment vorkochen, sonst bleiben sie arg bissfest, ansonsten schmeckt das Ganze recht lecker. Entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten habe ich dafür ausnahmsweise noch nicht vollreife Bananen genommen, so schmeckten sie eher gemüsig und nicht zu aufdringlich süß

Zutaten für 1 Portion
  • 1 Zucchini (150 g)
  • 1 TL Olivenöl
  • Mineralwasser
  • 1 Stück frische Ingwerknolle (10 g)
  • 1 Schalotte
  • 30 g rote Linsen,
  • 1 TL BRIGITTE-Gewürz „Gelassenheit“ oder gemahlener Koriander, Kümmel und Piment
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • 1 Tomate (70 g)
  • 1 Mini-Banane (100 g)
  • 100 ml Milch (1,5 % Fett)
  • 1 Bio-Ei (Größe M)
  • Chiliflocken

Weiterlesen

Lachs mit schwarzen Linsen und Lauchzwiebeln

Auch andere Mütter haben schöne Töchter stellte ich fest, als ich den www.alnatura.de Neuigkeitenbrief las. Das Rezept des Monats war Lachs mit Linsen, genauer gesagt mit schwarzen Linsen, auch Belugalinsen genannt. Klein, stark, schwarz sind sie. Sehr geschmacksintensiv und sie zerfallen nicht beim Kochen.

Zutaten
  • 150 gramm Belugalinsen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 200 ml einfacher Balsamessig
  • 20 gramm Rohrzucker
  • 2 Lachsfilet a 150 gramm
  • 1 halbe Zitrone
  • 20 gramm Butter
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1/2 Teelöffel Currypulver
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Weiterlesen

Linsensuppe klassisch (und schnell)

Linsensuppe ist bei mir ein Essen, dass es meist nur in der kalten Jahreszeit gibt. Wenn die Temperaturen in den einstelligen Bereich gesunken sind und Regen oder gar Schnee den Aufenthalt im Freien eher unangenehm machen. Mit den normalen Tellerlinsen zubereitet, sollte man die Suppe schon am Vortag vorbereiten und die Linsen in reichlich Wasser einweichen damit die Kochzeit nicht zu lange dauert. Ich habe diesesmal Pardina-Linsen genommen. Die sind kleiner als die üblichen Tellerlinsen und man kann sie ohne vorheriges Einweichen verwenden. Die Kochzeit beträgt ca. 25 Minuten, so dass man dieses Rezept auch mal kurz entschlossen zubereiten kann. Gut geeignet ist dieses Gericht auch für die Resteverwertung: Braten- oder andere Fleischreste passen ebenso gut als Einlage wie Wurstreste z.B. von Fleischwurst, Regensburger, Wiener Würstchen, Frankfurter oder Jagdwurst – aber das muss nicht sein, man kann die Suppe auch ohne Fleischeinlage servieren.

Linsensuppe klassisch mit Pardina Linsen

Zutaten
  • 500 g Pardina  Linsen
  • 2 l Wasser
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 St Speckschwarte (ca. 50 g)
  • 150 g durchwachsenen Speck
  • 500 ml Fleischbrühe
  • 300 g Kartoffeln
  • 6 – 8 EL Rot- oder Weißweinessig
  • 2 TL frischen Majoran (oder 3 TL getrockneten)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Zucker

Weiterlesen

Österreich : Polen – Specklinsen : Gefüllte Kartoffelknödel

Alternatives EM-LogoGrüß Gott!

Irgendwie scheint die polnische Küche die wechselvolle Geschichte Polens wiederzuspiegeln. Die Rezepte erinnern an die deutsche, österreichische, böhmische oder russische Küche. Na jedenfalls bieten beide Mannschaften heute deftige und nicht ganz leichte Hausmannskost: Specklinsen mit Semmelknödeln gegen gefüllte Kartoffelknödel. Ich bin gespannt ob für das Spiel das gleiche gilt.

Weiterlesen

Portugal-Türkei. Fischpfannkuchen-Linsenfrikadellen

eurologo.atAnpfiff 20.45 Uhr. Die Portugiesen gegen die Türken in Genf. Die Türken standen seinerzeit mal vor Wien und wurden dort gestoppt. Jetzt dann also doch noch Genf. Die Portugiesen hätten als Hauptsponsoren für die Entdeckung Amerikas in die Geschichte eingehen können, hatten damals aber einen Nichtskönner namens Columbus vor die Türe gesetzt. Ihn hatten sie dabei möglicherweise richtig eingeschätzt, sein Geschick, die richtigen Leute für die richtigen Aufgaben zu rekrutieren, haben sie allerdings unterschätzt. Na gut, schlussendlich war der Kerl ja gescheitert: Den Seeweg nach Indien hat er tatsächlich nicht gefunden, das war später Vasco da Gama, und zwar für die Portugiesen.

Die aufregendste portugiesische Entdeckung seitdem war Luís Figo, der allerdings beim Spiel um Platz 3 der WM 2006 ausgerechnet gegen die deutschen Flaschenkicker seinen Länderspielabschied nahm. Dabei hätten wir dem gerne nochmal beim Trikottausch zugeschaut. Mal ehrlich, wer will Deco sehen?

Also braucht ein Essen zum Spiel sowas wie einen „Trostfaktor“. Pfannkuchen statt Figo. Linsenfrikadellen statt schlechter Laune. Die beiden hier vorgestellten Gerichte sind etwas aufwändiger in der Vorbereitung, bieten aber die richtige Nervennahrung. Wenn das Spiel genauso aufregend wird …

Weiterlesen

Kartoffel-Linsen-Curry (reloaded)

Hülsenfrüchte, besonders Linsen, sind sehr eiweißreich. In vielen Kulturen dieser Welt ersetzen sie heute noch in der Alltagsküche das teure Fleisch. Das hier gekochte Curry ist eine eiweißreiche, fett- und kalorienarme Mahlzeit, die optisch nicht viel hermacht, aber durch die Schärfe und das Aroma des Chilis und das harmonische Miteinander von Linsen und Kartoffeln den Bauch wärmt und schlicht lecker ist. A propos schlicht: einfach zuzubereiten ist es auch noch! Nur schön aussehen tut es nicht, zumindest wenn man wie ich keine roten Linsen sondern Belugalinsen nimmt. Die haben nur etwa 30 MInuten Kochzeit und sind etwas aromatischer als rote Linsen. Dadurch dass sie nicht geschält sind, haben sie auch etwas mehr Biss. Im trockenen Zustand sind sie fast schwarz, gekocht werden sie dunkelbraun. Linsenbraun halt.

Zutaten für eine Portion
  • 1 Zwiebel, in Streifen geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 50 g rote Linsen oder Belugalinsen (trocken)
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 frische Chilischote
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Olivenöl
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 1/4 l cremiger Joghurt
  • Salz
  • Zitronen- oder Limettensaft nach Geschmack

Weiterlesen

Frankfurter Linsensuppe

Der Frühling lässt auf sich warten. Es ist nass und kalt… Das richtige Wetter für eine deftige Suppe. Die lässt sich übrigens auch gut auf „Vorrat“ kochen und einfrieren.

Frankfurter Linsensuppe mit Würstchen

Frankfurter Linsensuppe mit Würstchen

Zutaten
  • 400 g Tellerlinsen
  • 2 l Gemüsebrühe
  • 200 g Sellerie
  • 200 g Möhren
  • 200 g Porree
  • 100 g durchwachsener Speck
  • 4 Frankfurter Würstchen
  • 1 Bund Majoran
  • Salz, Pfeffer
  • 5 EL Weißweinessig
  • 1 Bund glatte Petersilie

Weiterlesen

Linsentopf mit Garnelen

Zutaten
  • 10 g Ingwer, frisch
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 Dose Linsen (280 g)
  • 150 ml Apfelsaft
  • 1/2 Dose Pizzatomaten (120 g)
  • 1/2 TL 5-Gewürze-Pulver
  • Salz
  • Tabasco oder Chilisoße
  • 1 Limette
  • 250 g Paprika rot und/oder gelb
  • 1 Packung Garnelen gefroren (z.B. von Aldi, 225 g abetropft)

Weiterlesen

 neuere Beiträge 1 2 ältere Beiträge

Linsentopf mit Garnelen

Martina 21:13